Willkommen
Ferienwohnungen
Lübeck Reiseführer
Impressionen
Museen
Veranstaltungen
Essen & Trinken
Sehenswertes
    Burgtor & Burgkloster
    Dom zu Lübeck
    Gänge & Höfe
    Hafen von Lübeck
    Heiligen-Geist-Hospital
    Holstentor
    Löwen-Apotheke
    Malerwinkel
    Mengstraße
    Musikhochschule
    Niederegger
    Rathaus
    Salzspeicher
    Schiffergesellschaft
    St. Aegidien-Kirche
    St. Jakobi-Kirche
    St. Marien-Kirche
    St. Petri-Kirche
    Teufelsstein
Souvenirs
Umland
› Anreise
Impressum

Dom zu Lübeck

Drei Jahre nach der Stadtgründung durch Heinrich den Löwen wurde Lübeck im Jahr 1160 Bischofssitz. Bereits 1173 legte der Herzog den Grundstein für den heutigen Dom. Somit ist der Dom der älteste Kirchenbau an der deutschen Ostseeküste. Von Anfang an war die Kirche als romanische Basilika mit Querschiff und Doppelturmanlage geplant.
Knapp einhundert Jahre später baute man das Gotteshaus dann in eine dreischiffige, gotische Hallenkirche um, die ca. 30 Meter länger ist als die Marienkirche.
1942 wurde der Dom beim Bombenangriff auf Lübeck schwer getroffen und brannte fast vollständig aus. Der Wiederaufbau dauerte bis 1982, weil man sich zuerst auf die Marienkirche konzentriert hatte.

Von der früheren reichen Innenausstattung ist nur ein kleiner Teil erhalten geblieben. Ein Kunstwerk allerhöchsten Ranges ist das von dem Bildschnitzer Bernt Notke geschaffene Triumphkreuz von 1477. Weiterhin sehenswert sind der dahinter liegende Lettner mit Kirchenuhr, die Renaissancekanzel und das Taufbecken.
Um die Mitte des 13. Jahrhunderts errichtete man an der Nordwand des Querschiffes eine sehr prächtige offene Vorhalle, das so genannte "Paradies". Hier wurde früher Recht gesprochen und Almosen an die Armen und Bedürftigen verteilt. 1946 ist das Paradies von einem herabstürzenden Giebel des Querhauses zerstört worden und ist erst 1982 in seiner ursprünglichen Form wieder entstanden.


Kontaktdaten *

Dom zu Lübeck
Mühlendamm 2-6
23552 Lübeck

www.domzuluebeck.de


Öffnungszeiten des Doms zu Lübeck *

April bis Ende der Sommerzeit: 10 bis 18 Uhr
Ende Oktober bis März: 10 bis 16 Uhr

Der Dom kann während Gottesdiensten, Amtshandlungen und Konzerten nicht besichtigt werden.

* Stand der Informationen: Juni 2012

 
 
  Sitemap | Veranstaltungen | Impressionen | Museen | Essen & Trinken | Umland | Souvenirs | Wegweiser  
Ferienwohnungen in Lübeck online buchen